Sprechkunst – Audioblog

Mit dem Audioblog versucht Thomas Pforte (geb. Eckert) das Web zu erkunden im Zusammenhang mit Sprechkunst, Stimme, der Wirkung von Sprache und Spreche, wie er es mit schwarz-auf-laut.de, Bereich Sprechen, und Thomas Pforte – Sprechkunst realiter tut.

Textcollage zum Thema “Zeit” (Gruppe Mundwerk)

thomas @ 27. Mai 2011 um 09:56 Uhr —

Die Textcollage “Zeit” der Gruppe Mundwerk in einer Aufnahme vom September 2010.

Der zappelnde Nichtstuer (Kurt Tucholsky – 1890-1935)

thomas @ 27. Mai 2011 um 09:53 Uhr —

Gedicht von Kurt Tucholsky: Der zappelnde Nichtstuer, aus dem Zeitprogramm in einer Aufnahme vom September 2010.

Die Zeit (von Hugo v. Hofmannsthal – 1874-1929)

thomas @ 27. Mai 2011 um 09:49 Uhr —

Aus dem Zeitprogramm der Text “Die Zeit” von Hugo v. Hofmannsthal in einer Aufnahme vom September 2010.

Sprechproben

thomas @ 13. Mai 2011 um 08:26 Uhr —

Die hier angekündigten Sprechproben sind noch sehr gering. Häufig ist es die Frage nach den Rechten, diese im www zu veröffentlichen. Telefonate und dann Kosten. Will man dies nicht, dann muss man sich auf die Texte der Autoren und Autorinnen beschränken, die bereits seit mehr als 70 Jahren tot sind. Diese Texte sind dann schutzfrei.

Wer starkes Interesse an weiteren Sprechproben hat, der möge mir bitte eine E-Mail schreiben.

Filed under: Rechte / Lizenzen,Sprechkunst

Begegnung mit Johann Peter Hebel: “Alemannische Gedichte”

thomas @ 04. Jan 2009 um 06:17 Uhr —

Ich bin seit einigen Wochen mit Johann Peter Hebels “Alemannische Gedichte” etwas unterwegs. Nun habe ich einmal testweise und mit einer Schnellaufnahme das Gedicht “Freude in Ehren” gesprochen, um zu sehen, wie es sich anhört, mein Alemannisch. Das habe ich ja schon eine Weile abgelegt, aber mit der Muttermilch doch aufgesaugt ;)

Filed under: Sprechkunst — Schlagwörter: ,

Was also ist die Zeit…?

thomas @ 11. Jul 2008 um 10:28 Uhr —

Die Frage, um die sich das Zeitprogramm “Liebling, horch, die Zeit bleibt steh’n” dreht. Nach mehrmonatiger Aufnahmepause habe ich die letzten drei Tage wieder ein neues, unkonventionelles Tonstudio eingerichtet. Die Aufnahmen sind für den neuen Anfang ganz gut geworden. Was also ist die Zeit? Was meint Augustinus dazu, von dem der Text, den ich hier spreche, stammt.

Filed under: Gedichte,Sprechkunst

Busch im Busch

thomas @ 04. Jan 2008 um 04:30 Uhr —

Der zweite Streich aus Wilhelm Buschs Max & Moritz.

Filed under: Sprechkunst
Nächste Seite »

Thomas Pforte – Sprechkunst - Powered by WordPress - Gehostet von Domainfactory